Joseph Haydn
Die Schöpfung

Thomas Hennig
Ein Sündenfall

(Teil-Voraufführung)

Sinfonischer Chor der Singakademie Potsdam und GästeNeues Kammerorchester Potsdam
Leitung: Nils Jensen

Sonntag, 30. Oktober 2022 | 17 Uhr | Nikolaisaal Potsdam
Konzerteinführung 16 Uhr

.


 

Joseph Haydns Ausnahme-Oratorium „Die Schöpfung“ – ein Lobgesang auf die Erschaffung unserer Erde – und ein musikalischer Kontrapunkt zum Sündenfall

Joseph Haydn (Gemälde von Thomas Hardy, 1791); Wikipedia.de

Joseph Haydns bekanntes Oratorium – sein Loblied auf die Erschaffung der Welt, wie sie im biblischen Buch Genesis erzählt wird – begeistert mit seiner wundervollen Musik seit seiner Uraufführung 1799 die Zuhörer.
Von der eigentlichen Schöpfungsgeschichte, wie aus dem Nichts die Erde mit Pflanzen und Tieren entsteht, erzählen die ersten beiden Teile. Im dritten Teil wird der Mensch als Krone der Schöpfung verherrlicht. Voller jubelnder Freude wird von der Dankbarkeit der Menschen für die herrliche Schöpfung, dem Wunderwerk Gottes, erzählt.

Thomas Hennig

Haydn beschließt sein Oratorium vor dem späteren Sündenfall, denn es geht ihm nicht um das verlorene Paradies, sondern um das Wunder der Schöpfung. Heute – über 200 Jahre nach der Entstehung des Werkes – sollte uns dieser große Lobgesang auch nachdenklich machen. Es drängen sich Fragen auf. Trägt nicht der Mensch, selbst Teil der Schöpfung, eine große Verantwortung für seinen Lebensraum, für unsere Welt? Hat er nicht die Pflicht, dieser Verantwortung gerecht zu werden?

All das verlangt konsequenterweise nach einer musikalischen Ergänzung und einem Kontrapunkt zu der Aufführung des Oratoriums von Haydn. Thomas Hennig, der ehemalige künstlerische Leiter der Singakademie,  hat sich mit seiner neuen Komposition „Ein Sündenfall“, die Sie in einer Teilaufführung hören, dieser Aufgabe gestellt.

Wir würden uns freuen, Sie zu diesem Konzert als Zuhörer begrüßen zu dürfen.


Flyer zum Konzert

Joseph Haydn „Die Schöpfung“
Thomas Hennig „Ein Sündenfall“ (Teil-Voraufführung)
Sonntag, 30. Oktober 2022 | 17 Uhr | Nikolaisaal Potsdam
Konzerteinführung 16 Uhr

Sinfonischer Chor der Singakademie Potsdam und Gäste
Georgia Tryfona (Sopran)
Gundula Hintz (Alt)
Sebastian Köchig (Tenor)
Axel Scheidig (Bass)
Neues Kammerorchester Potsdam

Leitung: Nils Jensen

 


Stadt Potsdam
Unsere nächsten Konzerte und Projekte

Alle Nachwuchschöre
Sa 27. April, 17 Uhr, Kirche St. Nikolai Potsdam
"Musik kennt keine Grenzen" Konzert mit dem Projektchor Chormonie der Laborschule Dresden und dem Coro Pueri Cantores del Veneto (Italien)

Kinder- und Jugendchor, Jugendkammerchor
Fr 30. Mai
Musikalische Ausgestaltung der Jubiläumsveranstaltung "300 Jahre Stiftung Großes Waisenhaus in Potsdam"

Sinfonischer Chor und Mitglieder der Singakademie Cottbus
So 2. Juni, 17 Uhr, Nikolaisaal Potsdam
Felix Mendelssohn Bartholdy „Elias“

Kinder- und Jugendchor, Jugendkammerchor
8.-9. Juni
Teilnahme am 8. Erwitter Kinder- und Jugendchorwettbewerb

Spatzenchor, Jugendkammerchor
28.-30. Juni, Perspektivfabrik Brandenburg
Chorlager

Kinder- und Jugendchor, Jugendkammerchor
24.-29. August, HJB Prebelow
Chorlager

Kinder- und Jugendchor, Jugendkammerchor
So 8. September, Barockes Treppenhaus der Stiftung Großes Waisenhaus
Konzert zum Tag des offenen Denkmals

Sinfonischer Chor und Gäste
Sa 5. Oktober, 17 Uhr, Nikolaisaal Potsdam
Carl Orff „Carmina Burana“ im Rahmen des Chorfestes Potsdam


Künstlerischer Leiter
Nils Jensen

Nils Jensen
Medienpartner
rbb kultur
Mitglied im
netzhaus
Unterstützt durch
netzhaus