homepage-kopfbild_SinfChor.jpg

 

Von den Sternen zur Erde – Liturgie der Aufklärung


Sonntag, 18. März 2018 | 17.00 Uhr | Nikolaisaal Potsdam
Ludwig v. Beethoven „Messe C-Dur“
Ola Gjeilo „Sunrise Mass“


In seinem Frühjahrskonzert stellt der Sinfonische Chor der Singakademie Potsdam zwei Messen vor, die sich vom liturgischen Anlass entfernen, indem sie einem allgemeinen humanistischen Anspruch gerecht werden und damit ihren Konzertcharakter behaupten. Ludwig v. Beethoven nutzt in seiner Messe C-Dur traditionelle Elemente, um sie wesentlich weiter zu entwickeln. Ola Gjeilo stellt seine Sunrise Mass in den Kontext einer Reise vom Universum zur Erde und letztlich zum eigenen Ich.
Freuen Sie sich auf ein Konzert, in dem die Grenzen klassischer Messen überwunden werden.


L. v. Beethoven 1805 (Gemälde von J.W. Mähler, wikipedia)

Die „Heilige Messe“ war und ist zunächst der Gottesdienst der Kirchen. Die Ordnung ihrer Abläufe entspricht der liturgischen Festlegung, die insbesondere in der katholischen Kirche genau eingehalten und regelmäßig zelebriert wird.
Die liturgischen Hauptbestandteile werden allgemeinhin in fünf Teile gegliedert, die wiederum den Kern der Vertonungen in der Kirchenmusikgeschichte bilden.
Bis heute hat sich die Vertonung der liturgischen Messe in dieser Art erhalten, wobei die Komponisten in jeweils unterschiedlichen Epochen ganz eigene Wege gegangen sind, die sich zunehmend vom Anlass der Liturgie entfernten und ihren Konzertcharakter behaupten konnten.

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827) greift die Tradition seines Lehrers Haydn auf, der eine große Zahl Mess-Kompositionen hinterlassen hat. Im Gegensatz zu Haydn jedoch begnügt sich Beethoven nicht mit der Bestätigung dieser Tradition, die eine Fülle an raffinierten und künstlerisch außerordentlich anspruchsvollen und kreativen Ausformungen erlebte.

O. Gjeilo (Foto: Anna-Julia Granberg, www.blunderbuss.no)

Beethoven jedoch hinterlegt der Mess-Liturgie einen humanistischen Anspruch, der dem Bestreben der Aufklärung verbunden ist und der die Komposition verselbstständigt, ihr eine vom kirchlichen Geist unabhängige Funktion verleiht. Die C-Dur-Messe (1807) ist im Hinblick auf die überlieferte Tradition einen Schritt „weiter“. Die Reise seiner Inspiration ist jedoch noch nicht ans Ziel gelangt, sondern bezeichnet in diesem Werk eine Etappe.

Die Idee einer Reise beschäftigte auch Ola Gjeilo, den 1978 in Norwegen geborenen Komponisten, der heute in New York lebt. Seine Sunrise Mass (2008) beginnt im Universum und durchläuft innerhalb der „vorgeschriebenen“ Sätze der Messe verschiedene Stationen dieser Reise vom Himmel zur Erde und letztlich zum eigenen Selbst. Der Komponist will dies im übertragenen Sinn als eine Metapher für die die individuelle Entwicklung vom Kind zum Erwachsenen verstehen.

Auch hier behauptet sich die Komposition als ein autarkes Musikwerk, mit einem Anliegen, dass sich vom eigentlichen Anlass der Liturgie-Vorlage unterscheidet. Die klangliche Perspektive hingegen ist unserer Zeit geschuldet und wiederholt keine historische Sprache der Musikgeschichte.
.
Die Singakademie Potsdam freut sich auf Ihren Konzertbesuch.
.


Sonntag, 18. März 2018 | 17:00 Uhr | Nikolaisaal Potsdam
16:00 Uhr Konzerteinführung

Ludwig van Beethoven „Messe C-Dur“ op. 86
Ola Gjeilo „Sunrise Mass“

Sinfonischer Chor der Singakademie Potsdam
Preußisches Kammerorchester Prenzlau
Michelle Buck, Sopran
Elisabeth Starzinger, Alt
Wolfram B Meyer, Tenor
Tye Maurice Thomas, Bass

Leitung: Thomas Hennig

 

Links   Hallo

Impressum  |  Datenschutz

Partnerchor
2018

Achtung:

Chorleiter/in für’s Claudius Ensemble gesucht!

Sinfonischer Chor

Claudius Ensemble
Weihnachtskonzert
15.12., 16.00 Uhr Dorfkirche Rehbrücke
16.12., 16.00 Uhr Dorfkirche Glienick bei Zossen

Nachwuchschöre
15.12., 16.00 Uhr Sternkirche Potsdam
Weihnachtskonzert aller Nachwuchschöre

16.12., St. Nikolai Potsdam
Teilnahme am Adventssingen Potsdamer Chöre

Vorschau 2019

06.04.2019, 19.30 Uhr
Konzert des Sinfonischen Chores
C.M. von Weber „Missa sancta No.1 in Es-Dur“ (Freischützmesse)
L.van Beethoven „Meeresstille und glückliche Fahrt“, op. 112
Neues Kammerorchester Potsdam
Leitung: Thomas Hennig

Probenplan